Steuerfachwirt Weiterbildung

Für wen ist die Ausbildung geeignet? Wann, wie und wo kann der Lehrgang absolviert werden? Was kostet die Weiterbildung? Ist eine Weiterbildung zum Steuerberater im Nachgang möglich?

Die Weiterbildung zum Steuerfachwirt

Die Weiterbildung zum Steuerfachwirt ist eine der begehrtesten Fachwirt Weiterbildungen überhaupt. Die Anbieter dieser Weiterbildung sind daher besonders zahlreich. Die Vorbereitungskurse auf die Fachwirtprüfung vor der Steuerberaterkammer können berufsbegleitend im Fernstudium, im Abend- und Wochenendstudium oder auch in Vollzeit durchgeführt werden. Die Weiterbildung legt den Grundstein für die Fortbildung zum Steuerberater.

Anbieter des Steuerfachwirts

Insbesondere für diejenigen, die die Qualifikation neben dem Beruf erwerben wollen, eignet sich ein Fernstudium zum Steuerfachwirt. Dieses bietet den Teilnehmern 100% Flexibilität. Sie entscheiden bei einem Fernstudium zum Steuerfachwirt wann und wo Sie lernen möchten. Ihr Anbieter begleitet und betreut Sie dabei. Bei folgenden Instituten können Sie ein Fernstudium zum Steuerfachwirt absolvieren. Bei weiterem Interesse können Sie zudem kostenlos und unverbindlich Infomaterial anfordern.

Die Weiterbildung im Überblick

Der Lehrgang zum Steuerfachwirt im Überblick

Voraussetzungen

Solides Grundlagenwissen auf den Gebieten Abgabenordnung, Einkommens-, Gewerbe- und Umsatzsteuer

Beginn

  • Das Fernstudium zum Steuerfachwirt kann jederzeit aufgenommen werden
  • Berufsbegleitend- und Vollzeit: je nach Anbieter unterschiedlich

Dauer

  • Im Fernstudium 18 Monate bei einer wöchentlichen Studienzeit von 8-10 Stunden (individuell variabel)
  • Berufsbegleitend- und Vollzeit kann sich die Dauer verkürzen (genaue Angaben erteilt der Anbieter)

Lehrgangsinhalte

  • Allgemeine Steuergesetze
  • Einzelsteuergesetze
  • Rechnungswesen
  • Betriebswirtschaft (Grundzüge)
  • Recht (Grundzüge)

Abschluss

"Steuerfachwirt", staatliche Prüfung vor örtlicher Steuerberaterkammer

Prüfungsvoraussetzungen für Fachwirtprüfung bei der Steuerberaterkammer

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Steuerfachangestellter und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer, Rechtsanwalt oder einer landwirtschaftlichen Buchstelle oder
  • Abgeschlossene gleichwertige wirtschaftliche oder verwaltende Berufsausbildung und mindestens 5 Jahre Berufspraxis, davon mindestens 3 Jahre in einem der oben genannten Unternehmen oder
  • Mindestens 8 Jahre Berufspraxis auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens 5 Jahre in einem der oben genannten Unternehmen

Kosten

  • Gesamtlehrgangskosten sind je nach Lehrgangsart stark anbieterabhängig, hier einige Beispiele:
  • STFS Köln: Gesamtlehrgang in Vollzeit: ca. 2.200 Euro
  • SGD Fernlehrgang: ca. 2.600 Euro
  • LSWB München: Gesamtlehrgang an Wochenendveranstaltungen: ca. 3.000 Euro
  • STBK Stuttgart: Gesamtlehrgang an Wochenendveranstaltungen: ca. 3.300 Euro
  • Akademie Henssler Bad Herrenalb: Blockseminare, Gesamtkosten: 4.200 Euro
  • Zusätzlicher Klausurenkurs möglich: ca. 660 Euro (zur Vertiefung und Vorbereitung auf die Prüfung)
  • Vorbereitungskurs auf mündliche Prüfung möglich (Gebühren auf Anfrage)
  • Die Prüfungsgebühr der Kammer beträgt zwischen 370 Euro und 400 Euro

Mögliche Tätigkeitsfelder und Branchen

  • Steuerberatung
  • Wirtschaftsprüfung
  • Buchprüfungsgesellschaft
  • Landwirtschaftliche Buchstelle
  • Branchenverwandte Unternehmen wie Anwaltskanzleien
  • Große Industrieunternehmen und Banken

Tipps

  • Das Fernstudium zum Steuerfachwirt kann in der Regel 4 Wochen kostenlos getestet werden
  • Manche Fernschulen bieten eine "Generalprobe" an, die die Prüfung bei der Steuerberaterkammer simuliert
  • Im Anschluss der Weiterbildung machen viele Absolventen die Fortbildung zum Steuerberater.

Welche Inhalte werden konkret vermittelt?

Ziel für alle Teilnehmer der Weiterbildung zum Steuerfachwirt ist, das Prüfungs-Niveau zum Steuerfachwirt zu erreichen, unabhängig von der Art des Lehrgangs. Die Prüfungen vor der Steuerberaterkammer sind einheitlich festgelegt.

Folgende Lehrgangsinhalte werden daher anbieterübergreifend vermittelt:

  • Allgemeine Steuergesetze
    • Grundprinzipien des allgemeinen Steuerrechts
    • Abgabenordnung
    • Bewertungsgesetz
  • Einzelsteuergesetze
    • Einkommenssteuergesetz
    • Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz
    • Gewerbesteuergesetz
    • Grunderwerbsteuergesetz
    • Körperschaftssteuergesetz
    • Umsatzsteuergesetz
    • Umwandlungssteuerrecht
  • Rechnungswesen
    • Buchführung
    • Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht
  • Betriebswirtschaft (Grundzüge
    • Finanzierung
    • Jahresabschlussanalyse
    • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Recht (Grundzüge)
    • Bürgerliches Recht
    • Handels- und Gesellschaftsrecht
    • Sozialversicherungsrecht
    • Steuerberatungsrecht

Welche Voraussetzungen zur Teilnahme an der Weiterbildung gibt es?

Die Weiterbildung zum Steuerfachwirt ist speziell für Angestellte im Steuerwesen von Interesse. Sie eignet sich vor allem für Interessenten, die bereits eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten oder eine vergleichbare Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und ihre beruflichen Aufstiegschancen verbessern möchten. Zusätzlich zur Ausbildung ist auch bei dieser Weiterbildung die Berufserfahrung entscheidend. So werden auch Mitarbeiter von Steuerberatern, die eine vergleichbare berufliche Qualifikation und ausreichend lange Zeitspanne an Berufserfahrung mitbringen, zur Prüfung zugelassen. Ein solides Grundwissen auf den Gebieten Abgabenordnung, Steuerwesen sowie Buchführung sollte unbedingt vorhanden sein.

Zu den persönlichen Voraussetzungen zählen, dass die Teilnehmer Organisationsstärke und Durchhaltevermögen mitbringen, um sich zielführend auf die Klausuren vor der Steuerberaterkammer vorzubereiten. Ein Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge, rechtliche Bestimmungen sowie Buchhaltung ist ebenfalls erforderlich. Wer sich per Fernstudium zum Steuerfachwirt ausbilden lassen möchte, sollte zudem über ein hohes Maß an Eigenmotiviation verfügen.

Beginn, Dauer und Kosten der Weiterbildung

Beginn: Der Beginn des Fernstudiums zum Steuerfachwirt ist jederzeit möglich. Im Präsenzstudium kann die Weiterbildung zu unterschiedlichen Terminen aufgenommen werden. Berufsbegleitend gibt es die Möglichkeit des Abend-, Wochenend- oder Blockseminars. Genaue Angaben erteilen die jeweiligen Anbieter.

Dauer: Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 8-10 Stunden ist das Fernstudium zum Steuerfachwirt auf etwa 18 Monate angelegt. Diese Zeitspanne kann der Teilnehmer jedoch auch individuell verlängern oder verkürzen. Die Dauer der Weiterbildung im Präsenzstudium ist institutsabhängig. Einige Blockseminare oder Vollzeitlehrgänge führen schon nach einigen Wochen zur Prüfung vor der Steuerberaterkammer.

Die Kosten für den Vorbereitungskurs zum Steuerfachwirt variieren stark – je nach Institut, Lehrgangsform oder auch Bundesland.

Hier einige Beispiele:

Beim Berliner Seminar für Steuerrecht kostet der berufsbegleitende Lehrgang in etwa 1.800 Euro; die Akademie Henssler in Bad Herrenalb berechnet für seine Vollzeit-Blockseminare eine Gesamtsumme von etwa 4.100 Euro. Hinzu kommen Kosten für Crashkurse zur Prüfungsvorbereitung: Es gibt Vorbereitungskurse für die schriftliche und für die mündliche Prüfung oder auch ganze Klausuren-Simulationskurse. Außerdem fallen die Prüfungsgebühren vor der jeweiligen Steuerberaterkammer in Höhe von ca. 370 bis 400 Euro an.

Welche Förderungsmöglichkeiten und Vergünstigungen gibt es?

Planen Sie eine Weiterbildung, so lohnt sich oft ein Gespräch mit dem Arbeitgeber. Gerade im Steuerwesen, wo aktuelles Wissen unabdingbar ist, ist die Bereitschaft eine Weiterbildung zu fördern, sehr groß.

Nachwuchskräfte innerhalb der Steuerberaterpraxen wird für diesen Zweck oft ein finanzieller Zuschuss zum Lehrgang gewährt.

Auch der Erwerb eines Bildungsgutscheins von der Bundesagentur für Arbeit, der die Kosten des Lehrgangs bis zu 100% abdeckt, ist möglich.

Nach dem Aufstiegsförderungsgesetz (AFBG) kann Meister-Bafög beantragt werden. Die Steuer-Fachschule Dr. Endriss klärt zum Thema Meister-Bafög auf:

"Die Förderung besteht aus einem Zuschuss zu den Fortbildungskosten in Höhe von 30,5 %, der einkommens- und vermögensunabhängig gewährt wird. Der Rest wird über ein Darlehen bei der KfW finanziert. Darüber hinaus orientiert sich die Förderung stärker am Erfolg als bisher. Wer seine Prüfung besteht, dem werden 25 % des Restdarlehens erlassen." (Steuer-Fachschule Dr. Endriss - Quelle: Endriss.de)

Talentierten Nachwuchskräften unter 25 Jahren steht außerdem die Möglichkeit einer Förderung über ein Programm des Bundesministeriums für Bildung offen.

Präsenzphasen und Orte während des Fernstudiums zum Steuerfachwirt

Ergänzend zu den Fernlehrgängen werden auch Prüfungsvorbereitungsseminare an mehreren Orten angeboten, sodass Interessenten, die sich für das Fernstudium zum Steuerfachwirt entscheiden, dennoch ein Klausurentraining in ihrer Stadt besuchen können.

Hier eine Übersicht über Zusatzseminare oder Klauserenkurse bei Fernlehrgängen:

Anbieter Seminare Orte

SGD

4 Veranstaltungen

  • mit 8 Stunden kostenfreiem Seminaranteil
  • inklusive "Generalprobe"

Schloss Dhaun im Hunsrück
Veranstalter: Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Mainz

ILS

4 Veranstaltungen

  • insgesamt 12 Tage

Schloss Dhaun im Hunsrück
Veranstalter: Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Mainz

HAAS

Kombination nach Baukastenprinzip:
Fernlehrgang (Präsenzteilnahme):
+ ergänzender Intensivlehrgang + Vorbereitungslehrgang auf mündliche Prüfung

Hannover, Berlin, Düsseldorf, Hamburg

Steuerrechtliches Institut München

Unterrichts- und Klausurenkurs, Intensivkurs

Ottobrunn bei München

IWS

Klausurintensivlehrgang oder einzelne vertiefende Tagesseminare

Mosbach, Döbeln, Dresden, Essen, Freiburg, Hamburg, Mannheim, Stuttgart, München

Fernakademie Hamburg

Optionale Seminarreihe

Mainz

Hinweis: Auch andere Anbieter, die den Lehrgang in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer Abendschule durchführen, bieten Klausurenvorbereitungskurse oder ganz kompakte Crash-Kurse an. Ebenso zahlreich wie die Anbieter des Lehrgangs sind auch die Möglichkeiten, sich im Anschluss konkret auf die Prüfung vor der Steuerberaterkammer vorzubereiten. Die Angebote sind zum Teil auch einzeln buchbar.

Welche Vorteile bietet die Weiterbildung zum Steuerfachwirt?

Die wichtigsten Argumente für die Weiterbildung zum Steuerfachwirt auf einen Blick:

  • Als Steuerfachwirt sind Sie die "rechte Hand" des Steuerberaters
  • Das Steuerwesen ist eine Branche, die Expertenwissen verlangt, welches der Fachwirt mitbringt
  • Die Gehaltsaussichten eines Steuerfachwirts sind sehr attraktiv
  • Der Fachwirt ist oft der Weichensteller für die anschließende Prüfung zum Steuerberater Alle Informationen zur Ausbildung gibt es auf steuerberater-ausbildung.net
  • Der Fachwirt Titel bildet das Fundament einer möglichen Selbstständigkeit